Sale!

Hedwig Dohm: Was die Pastoren von den Frauen denken.

1,49 0,00

In stetem Wachsen ist die Literatur über die Frauenfrage begriffen, und auf keinem Gebiete, scheint mir, macht sich die Abgeschmacktheit breiter als auf diesem. Die Gründe dieser Erscheinung zu erörtern, würde mich hier zu weit führen.
Trotz meines vollen, ja leidenschaftlichen Anteils an der Frauenfrage ist mir die Tagesliteratur über dieses Thema fast fremd geblieben, und es war in der Tat nur ein Zufall, der mich mit den Broschüren, denen dieser Aufsatz gewidmet ist, bekannt machte.

 

Kostenloser Direktdownload:

EPUB – Dohm, Hedwig : Was die Pastoren von den Frauen denken.

MOBI – Dohm, Hedwig : Was die Pastoren von den Frauen denken.

PDF – Dohm, Hedwig : Was die Pastoren von den Frauen denken.

Description

Leseprobe

Wer mit logischem Verstand eine etwas lebhafte Phantasie verbindet, der male sich einmal das Bild einer Gesellschaft aus, in der die Frauen vorwiegend Herz, die Männer vorwiegend Kopf, also Verstand, sind.
Armes Geschlecht voll schauerlicher Einsamkeit! Die Frauen, die den Gedanken der Männer nicht folgen können, die Männer, die nicht im Stande sind, die Zärtlichkeit der Frauen zu erwidern; denn, Herr von Nathusius, was über unsre Verstandeskräfte geht, können wir eben nicht fassen, also auch nicht würdigen, was unser Gefühlsvermögen übersteigt, nicht nachempfinden. Der Überschuss des Herzens der Frau würde dem Manne nur lästig fallen. Wie beim Turmbau zu Babel würden sich die Geschlechter gegenüber stehen. Gott hätte ihre Sprachen verwirrt; keines verstünde das andere.
Diese abgeschmackte Ergänzungstheorie nimmt an, dass durch die räumliche Nachbarschaft eines großen Herzens ein kleines komplett würde, desgleichen der Verstand. Ebenso gut könnte man behaupten, ein großer Mann und eine kleine Frau, oder eine dicke Frau und ein hagerer Mann ergänzten sich.
Aber, wendet man vielleicht ein, es ist mit dieser Ergänzung ja nur gemeint, dass in der Ehe durch den allmählichen gegenseitigen Einfluss der Geschlechter das Herz des Einen und der Kopf der Andern an Kraft und Inhalt gewinnen müssten.
Das kann aus zwei Gründen nicht die Meinung der Ergänzunstheoretiker sein.
Wüchse allmählich Kopf und Herz der Betreff enden, so würde ja, etwa auf der Höhe des Lebens, der Unterschied geschwunden sein und damit die schöne Phrase von der notwendigen Ergänzung sich in nichts auflösen. Und 2) die zu erreichende Höhe jedes organischen Gebildes wird ja durch den Keim, die Naturanlage bedingt. Reifte also der kleine Frauenverstand an der Sonne des männlichen, bis er ihn annähernd erreichte, und ebenso das Herz des Mannes an dem der Frau, so wäre das Naturgesetz umgestoßen die Naturanlage eine gleiche.

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Hedwig Dohm: Was die Pastoren von den Frauen denken.”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.